Unsere PartnerInnen | Service - Wir verwenden… Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge): Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme ba...

Unsere PartnerInnen

Wir verwenden…

Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge):

Unsere PartnerInnen | Service - Wir verwenden… Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge): Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme ba...

Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme baut und sich auch sonst in Sachen Kindersicherheit am Rad sehr engagiert.

Die August Bremicker Söhne KG (kurz ABUS) steht für deutsche Verarbeitungsqualität und fortlaufende Innovation. Dadurch, dass die Schulkinder auch das eigene Rad zum AUVA-Radworkshop mitbringen, sehen unsere Trainer und Trainerinnen zwar oft sehr hochwertige Räder, aber bei der Sicherheit – sowohl beim Helm als auch beim Diebstahlschutz – wird dann oft gespart. Leider ist aber auch ein Kinderrad, das mit einem Billigschloss am Schulhof abgestellt wird, leichte Beute für dunkle Elemente. Und mittlerweile ist die Sicherungstechnik so hoch entwickelt, dass selbst hochwertige Schlösser kinderleicht zu bedienen sind – allerdings nur von den rechtmäßigen Besitzerinnen und Besitzern.

PartnerInnen und Sponsoren
Unsere PartnerInnen | Service - Wir verwenden… Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge): Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme ba...

Wenn wir, das AUVA-Radworkshop-Team, einen Begriff für verlässliche Radfahrtechnik suchen, dann fällt uns da sofort KTM ein. Die bei uns im Eventbereich oft mehrjährig eingesetzten Jugend-MTB´s sind kaum zu erschüttern.

Generell sprechen wir uns für hochwertige Kinder- und Jugendräder aus. Billigräder, oder wie erfahrene Fahrradmechaniker auf mitleidig formulieren „neuwertiger Schrott", verdirbt den Kindern beim Radfahren den Fahrspaß und damit den Appetit auf mehr. Grad bei Kindern müssen die Fahrräder wirklich mehr aushalten. Sei es, weil der Umgang noch nicht so pfleglich ist, oder auch weil die Abenteuerlust ihre Kids oft ungeahnte und teilweise raue Wege entdecken lässt. Von ersten Sprungversuchen gar nicht zu reden.

Positive Jugenderfahrungen mit dem Rad verbessern die Einstellung zu nachhaltiger Mobilität und Freude am Sport langfristig und sind jeden finanziellen Aufwand wert.

Nicht zuletzt: Ein hochwertiges Fahrrad, auch oder gerade wenn es nur ein oder zwei Jahre genutzt wurde, erzielt einen ungleich höheren Wiederverkaufspreis als das bereits zitierte Billig-Radl. In diesem Sinne appellieren wir an alle Eltern:

Euren Kindern zuliebe – kauft Qualität.

PartnerInnen und Sponsoren
Unsere PartnerInnen | Service - Wir verwenden… Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge): Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme ba...

PUKY, das ist der Inbegriff für hochwertigste Kinderspielgeräte, Kinderräder, Laufräder und -roller. Vom ersten Wutsch bis zum stylischen 24" Jugendrad bietet dieser deutsche Qualitätshersteller wirklich alles, was Kinder für eine gesunde Radfahrentwicklung brauchen.

Was „Deutsche Qualität" wirklich bedeutet, versteht man besser, wenn man sich mit PUKY beschäftigt. Jedes, aber wirklich jedes Bauteil, das irgendwann einmal kaputt gehen könnte, ist auch nach Jahren noch zu bekommen. PUKY ist zeitlos elegant und werthaltig: PUKY-Räder sind nahezu unkaputtbar. Bestes Beispiel dafür sind jene Roller, die wir beim Radworkshop oft mehrere Saisonen als Leihroller im Einsatz haben. Unsere Trainer und Trainerinnen staunen immer wieder über die unglaubliche Robustheit dieser Geräte.

PartnerInnen und Sponsoren
Unsere PartnerInnen | Service - Wir verwenden… Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge): Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme ba...

Diese Marke zaubert unseren Trainern und Trainerinnen wie auch wirklich professionellen Fahrradmechanikern ein Lächeln ins Gesicht. Denn Fahrräder, sollen sie wirklich rund laufen, sind sensibel wie Uhrwerke und brauchen auch passgenaues und ergonomisches Werkzeug.

Unsere Trainer können ein Lied davon singen, wie grottenschlecht manche Kinderräder zum AUVA-Radworkshop angeliefert werden. Manchmal ist sogar „Gefahr im Verzug“, weil zum Beispiel Sattelklemmen oder Radnaben locker sind oder Lenker deutlich über die Sicherheitsmarkierung aus dem Lenkkopf gezogen wurden. Meist sind die lieben Väter die Täter. Und oftmals wird dabei am Kinderrad „herumgenudelt“, sprich, ungeeignetes Werkzeug verwendet.

UNIOR nimmt sich die Zeit und erklärt nicht nur WIE hochwertige Werkzeuge hergestellt werden, damit sie lange halten, sondern gibt auch kurze Anleitungen, wozu man bestimmte Tools bei der Fahrradwartung braucht. Dass UNIOR mit seinen Schmiedeteilen auch die halbe Fahrzeugindustrie beliefert, sei da jetzt nur am Rande erwähnt.

PartnerInnen und Sponsoren
Unsere PartnerInnen | Service - Wir verwenden… Produkte und Marken, denen unsere TrainerInnen beim AUVA-Radworkshop vertrauen (in alphabetischer Reihenfolge): Was ABUS mal abgesperrt hat, das wird so leicht nicht entwendet. Weniger bekannt ist, dass ABUS auch ganz tolle Radhelme ba...

Nach mehreren geheimen Testfahrten, vor allem mit den Kindern unserer Trainer war uns schnell klar: mit der Markteinführung von WOOM beginnt eine neue Zeitrechnung beim modernen Kinderfahrrad. Wirklich kindgerecht leicht, fahrzeugtechnisch durchdacht und das noch mit einem hippen Design, welches Eltern wie Kinder gleichermaßen anspricht.

Mittlerweile ist WOOM mit dem „AUVA-Roller“ ein weiterer Meilenstein bei der Förderung des kindlichen Radfahrens gelungen von dem nicht nur unsere Trainer und Trainerinnen entzückt sind. An dieser Stelle ist noch Platz für einen elterlichen Denkanstoß. Das hochwertige Kinderrad ist in jedem Fall auch das preiswerteste. Denn egal wie hart ihre Kinder das Teil dann auch hernehmen. Es behält seinen Wert und kann entweder für ein weiteres Kind verwendet, im Bekanntenkreis gegen andere „Hardware“ eingetauscht oder um mindestens den halben Neupreis wiederverkauft werden.